0171 950 3553 sarda@lichtseminare.com

Numerologie

Ursprünglich entdeckte Pythagoras die Gleichmässigkeit und Entsprechung der Zahlen im inkarnierten Leben der Menschen.
Er war nicht nur ein herausragender Mathematiker, der bis in die heutigen Tage mit seinen Formeln in Erinnerung bleibt. Als Philosoph begann er tiefer in die Geheimnisse des Lebens einzutauchen und erkannte die Symbolik der Zahlen.

Ich entdeckte für mich die Numerologie vor über 25 Jahren.

Auf meinem spirituellen Weg war mir meine eigene numerologische Auswertung der Sog mich zu entwickeln. Talente zu fördern und meine positiven Eigenschaften leben zu lernen.

Als Buchhalterin hatte ich ein besonderes Gespür für Zahlen entwickelt. Die Numerologie erschloss sich mir in kurzer Zeit, selbst Bilanzen las ich schließlich in einer anderen Sichtweise. Hatte ich gar Gelegenheit Geburtstage von Chefs und Angestellten hinzu zu fügen, gab es das deutliche Bild was die Unternehmensführung für Maßnahmen ergreifen könnte.

Mein Staunen hat nicht nachgelassen. Die Faszination der Numerologie ist geblieben. Ich gebe dieses Wissen und die ganze Größe der Numerologie gerne an Dich weiter.

Ein Beispiel ist die Zahl 25:

Die Zahl 25 schwingt mit den Planetenenergien des Neptun. Sie gilt bei den Alten als reine spirituelle Zahl, die dem Menschen die Aufgabe gibt alles in spirituellem Fokus zu behandeln. Jede Situation, jeden Menschen, die Erde, das Universum…. mit dem spirituellen Denken, spirituell sprechen und handeln… ist die Aufgabe des Menschen der die 25 trägt.
Diese Einsicht für den 25er Menschen ist nötig, kann er sie nicht leben und wiederholt seine Fehler, lassen ihn die Engel nicht in Ruhe bis er sich selbst akzeptiert und seine Handlungen korrigiert. In Liebe spirituell handeln, sprechen, denken….. mit den Jahren wurde diese Zahl für mich mehr wie ein Geburtsdatum.

Es ist meine  Lebensaufgabe genau so zu leben, erleben und weiter zu geben.

Auf meinem spirituellen Weg erinnerte ich mich immer wieder an meine eigene numerologische Auswertung. Chaoszustände konnte ich verstehen lernen, Misserfolge wurden zu Lernerfolgen, da ich die numerologische Sichtweise verinnerlicht hatte. Immer stärker wurde mein innerer Sog mich an die positiven Ziele die in der Numerologie für mich genannt werden zu erinnern. Das war mir die größte Hilfe mich selbst zu verstehen und auf meinem Weg der Entwicklung zu bleiben.

Erläuterung: die große numerologische Auswertung

Das Geburtsdatum wird völlig auseinander genommen, verschiedene Querrechnungen und Additionen, Vergleiche – Gegenüberstellungen der Qualitäten. Dadurch erhält man den Überblick vom Karma das noch hängt, einiges was man mit brachte, dann die Ursprungsfamilie wieviel es im eigenen Leben einfließt, Seelensehnsucht, Lebensziele und, wenn es sichtbar ist, die Lebensaufgabe. Lebensaufgabe hat jedoch nicht unbedingt mit Berufung zu tun, dies wird in der gängigen spirituellen Szene falsch interpretiert. Es gibt Zahlenqualitäten von 1-51 – darin verbergen sich lediglich 4 Zahlen in denen Berufungen genannt werden. Alle anderen Lebensaufgaben haben mit Charaktere, Eigenschaften oder Haltungen zur Welt zu tun.

Eine große numerologische Auswertung bietet uns das Selbst-Kennenlernen zu vereinfachen. Und einfach ist es nie wie es umzusetzen ist, doch numerologisch erkläre ich dann, welche Möglichkeiten da sind, welche Planeten zur Hilfe kommen und was wir dabei anstreben.

Sobald ich so eine Auswertung erstelle bin ich tief in die Zahlen versunken. Ich verbringe einen ganzen Tag mit einem Geburtsdatum. Schlafe darüber und lese am nächsten Morgen. Dabei korrigiere ich nicht nur Tippfehler. Ich füge ein was die Engel noch hinzufügen.

Ich habe mich damals immer wieder daran erinnert was ich zu tun habe um mich zu entwickeln, mir hat diese Auswertung unendlich gut getan. Sie war mir eine Richtschnur, wie ich was in mir angehe um mich selbst zu erkennen und zu leben. und schenkte mir gleichzeitig einen sehr tiefen intutitiven Zugang zur Numerologie, je besser ich mich selbst begreifen durfte.

Jede Kultur hat ihre Erfahrungen gemacht. Uns in Europa ist die alte Numerologie  aus der Kabbala stammend am nächsten und vielleicht von Pythagoras erkannt… …. u wer nun vorher war… wer weiss das schon… übrigens sind die Tarotkarten 1-21 (also grosses Arkanum) identisch in den Zahlenwerten. …. … sicher ist, es kommt immer drauf an wie man seine Zahlen lebt.

Namasté

Verena Sarda